+

Test-ID ändern

Sie sind schon angemeldet über test ID # sind Sie sicher, dass Sie dies verwerfen und sich mit einer neuen ID anmelden möchten?
Ja, mit meiner neuer Test-ID anmelden

nein, abbrechen
Loading...
+
Logo

Lassen Sie uns anfangen!

Beginnen Sie mit dem Ausfüllen unseres einminütigen Formulars.
Rufen Sie die Fragen für mich auf

Ihr Ergebnis lautet:

Ihr

Wir haben mehr Informationen, die wir Ihnen zeigen möchten…

Nehmen Sie sich 1 Minute Zeit zum Ausfüllen unseres Formulars, um Zugriff auf die tiefergehende Auswertung über Ihr Fettsäureprofil zu erhalten.
Ihre Antworten haben keinen Einfluss auf Ihr Ergebnis.
Rufen Sie die Fragen für mich auf

Sind Sie sicher?

Die Beantwortung der Fragen des Formulars gibt Ihnen vollständigen Zugriff auf alle Einzelheiten zu Ihrem Fettsäureprofil. Wenn Ihre Ergebnisse noch nicht da sind, benachrichtigen wir Sie, sobald sie vorliegen. Sie werden nur Ihren Omega-6:3-Balance-Wert sehen, wenn Sie sich gegen eine Beantwortung der Fragen entscheiden.
Ihre Antworten haben keinen Einfluss auf Ihre Ergebnisse.
Rufen Sie die Fragen für mich auf
Ja, ich bin sicher
Schritt 1 von 5

Aus welchem Land kommen Sie?

Zurück
Schritt 2 von 5

Bitte geben Sie Alter, Körpergewicht & Körpergröße ein

Zurück
Schritt 3 von 5

Bitte wählen Sie Ihr Geschlecht

Weiblich
Männlich
Sonstiges
Zurück
Schritt 4 von 5

Haben Sie schon einmal Omega-3-Nahrungsergänzungsmittel eingenommen?

Nein
Ja, für eine kurze Zeit
Ja, für mehr als 120 Tage
Zurück
Schritt 5 von 7

Welche Option beschreibt Ihre Ernährung am besten?

Omnivore
(ich esse alles)
Ovo-Lacto-Vegetarier
(Ich esse kein Fleisch)
Pescetarier
(ich esse nur Fisch und Meeresfrüchte)
Vegetarier/-in
(Ich esse keine tierischen Produkte)
Zurück
Schritt 5 von 5

Wir schützen Ihre Privatsphäre

Wenn Sie den BalanceTest machen und Ihre Blutprobe beim Labor einreichen, stimmen Sie auch zu, Zinzino Ihre Einwilligung für die Auswertung Ihrer persönlichen Gesundheitsdaten zu geben, die dann in unserer Datenbank gespeichert und Ihnen auf Anfrage auf dieser Website angezeigt werden.
Wenn Sie sich zu irgendeinem Zeitpunkt in der Zukunft entscheiden, Ihre personenbezogenen Daten aus unserer Datenbank löschen zu lassen, schicken Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrer Anfrage und Ihrer BalanceTest-ID an info@zinzino.com
Ich bin einverstanden
Schritt 4b von 5

Welche Art von Omega-3-Nahrungsergänzungsmittel?

BalanceOil
Essent (Softgel Kapseln)
BalanceOil Vegan
BalanceOil AquaX
Andere Omega-3-Nahrungsergänzungsmittel
Zurück
+
Logo

Lassen Sie uns anfangen!

Beginnen Sie mit dem Ausfüllen unseres einminütigen Formulars.
Rufen Sie die Fragen für mich auf
Überhaupt nicht! Falls Sie diese Fragen nicht beantworten möchten, bevor Sie Ihr Omega-6:3-Balance-Ergebnis sehen, können Sie diesen Schritt überspringen.
Haben meine Antworten Auswirkungen auf mein Ergebnis?

Sind Sie sicher?

Die Beantwortung der Fragen des Formulars gibt Ihnen vollständigen Zugriff auf alle Einzelheiten zu Ihrem Fettsäureprofil. Wenn Ihre Ergebnisse noch nicht da sind, benachrichtigen wir Sie, sobald sie vorliegen. Sie werden nur Ihren Omega-6:3-Balance-Wert sehen, wenn Sie sich gegen eine Beantwortung der Fragen entscheiden.
Ihre Antworten haben keinen Einfluss auf Ihre Ergebnisse.
Rufen Sie die Fragen für mich auf
Ja, ich bin sicher
Schritt 1 von 7

Aus welchem Land kommen Sie?

Zurück
Schritt 2 von 7

Bitte geben Sie Alter, Körpergewicht & Körpergröße ein

Zurück
Schritt 3 von 7

Bitte wählen Sie Ihr Geschlecht

Weiblich
Männlich
Sonstiges
Zurück
Schritt 4 von 7

Haben Sie schon einmal Omega-3-Nahrungsergänzungsmittel eingenommen?

Nein
Ja, für eine kurze Zeit
Ja, für mehr als 120 Tage
Zurück
Schritt 5 von 7

Welche Option beschreibt Ihre Ernährung am besten?

Omnivore
(ich esse alles)
Ovo-Lacto-Vegetarier
(Ich esse kein Fleisch)
Pescetarier
(ich esse nur Fisch und Meeresfrüchte)
Vegetarier/-in
(Ich esse keine tierischen Produkte)
Zurück
Schritt 6 von 7

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn Ihre Testergebnisse vorliegen?

Ja
Nein
Zurück
Schritt 7 von 7

Wir schützen Ihre Privatsphäre

Wenn Sie den BalanceTest machen und Ihre Blutprobe beim Labor einreichen, stimmen Sie auch zu, Zinzino Ihre Einwilligung für die Auswertung Ihrer persönlichen Gesundheitsdaten zu geben, die dann in unserer Datenbank gespeichert und Ihnen auf Anfrage auf dieser Website angezeigt werden.
Wenn Sie sich zu irgendeinem Zeitpunkt in der Zukunft entscheiden, Ihre personenbezogenen Daten aus unserer Datenbank löschen zu lassen, schicken Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrer Anfrage und Ihrer BalanceTest-ID an info@zinzino.com
Ich bin einverstanden
Schritt 6b von 7

Benachrichtigungen aktivieren (optional)

Bitte geben Sie nachfolgend Ihre Kontaktdaten ein. Wir benachrichtigen Sie, sobald Ihr Test ausgewertet ist und von Ihnen eingesehen werden kann.
+ Hinzufügen
Zurück
Schritt 4b von 7

Welche Art von Omega-3-Nahrungsergänzungsmittel?

BalanceOil
Essent (Softgel Kapseln)
BalanceOil Vegan
BalanceOil AquaX
Andere Omega-3-Nahrungsergänzungsmittel
Zurück

Ihre Testergebnisse liegen noch nicht vor

Das Labor benötigt ungefähr 10-20 Tage für die Auswertung Ihrer Blutprobe. Schauen Sie in ein paar Tagen noch einmal nach, ob Ihre Ergebnisse vorliegen.
Schließen

Vielen Dank für Ihre Antworten!

Ihr Test ist noch nicht ausgewertet. Das Labor benötigt ungefähr 10-20 Tage für die Auswertung Ihrer Blutprobe. Wenn Sie die Benachrichtigungen aktiviert haben, werden wir uns wieder bei Ihnen melden, wenn die Ergebnisse vorliegen.
Während Sie auf Ihre Ergebnisse warten, vergessen Sie nicht, Ihre tägliche Dosis eines Balance-Produkts einzunehmen!
Schließen
+
Logo

Es tut uns furchtbar leid!

Aufgrund technischer Probleme benötigen wir leider eine neue Probe von Ihnen. Bitte wenden Sie sich für weitere Anweisungen an unseren Kundendienst.
ZUM FORMULAR

Ihre Probe enthielt zu wenig Blut

Ihre Probe enthielt zu wenig Blut. Wir konnten Ihre Fettsäuren daher nicht auswerten. Leider benötigen wir eine neue Probe von Ihnen. Bitte füllen Sie das Formular aus, um einen neuen BalanceTest zu erhalten.
ZUM FORMULAR

Ihre Probe war nicht im Umschlag

Es sieht so aus, als hätten Sie vergessen, Ihre Probe in den Umschlag zu geben. Leider benötigen wir eine neue Probe von Ihnen. Bitte füllen Sie das Formular aus, um einen neuen BalanceTest zu erhalten.
ZUM FORMULAR
Die Informationen wurden verschickt. Vielen Dank.

Bitte geben Sie die nachfolgend angefragten Informationen an. Wir stellen Ihnen dann einen neuen BalanceTest zur Verfügung.

Absenden
Geben Sie Ihre Test-ID ein
Ok
id:
Land:
Geschlecht:
Alter:
BalanceOil:
Andere Omega-3:
BalanceOil AquaX:
BalanceOil Vegan:
Essent:

Die Berechnung Ihrer Ergebnisse

• Der Gehalt der 11 Fettsäuren wird als Prozentsatz (%) berechnet

• Die Omega-3-Werte sind ein wesentlicher Bestandteil der Berechnungen

• Hohe Omega-3-Werte sind wichtig, um gute Ergebnisse bei den Berechnungen zu erzielen

Schutzwert 

Der „Schutzwert“ wird mithilfe einer Formel berechnet, die alle langkettigen essentiellen Fettsäuren (Omega-6 und Omega-3), das Omega-3-Index Niveau und die Omega-6:3-Balance kombiniert. Wenn Ihr „Schutzwert“ über 90 % liegt (grüner Wert), ist Ihre Ernährung ausgewogen und entzündungshemmend.  Liegt der Wert jedoch unter 90 % (gelber oder roter Wert), könnten Sie von einer Ernährungsumstellung entsprechend unserer Richtlinie „Wie man seine Ernährung umstellt“ profitieren.
Mehr erfahren
testsasgadsgsadgasg
Ernährungsziel
0%
50% 90%
100%
Unzureichend
Mittelmäßig
Optimal

Mehrere Studien haben gezeigt, dass das Fettsäurenprofil von Lipiden im Blutkreislauf einerseits die Fettaufnahme durch die Nahrung widerspiegelt und andererseits im Beziehung zum Gesundheitszustand steht [23, 24, 25, 26, 27]. Die im Blut vorhandenen Fette repräsentieren die Fettarten, die Ihrem Körper zur Verfügung stehen, um Energie zu erzeugen und um Zellen, Zellwände und Gewebe zu entwickeln. Die für die Ernährung essentiellen Fettsäuren Omega-6 Linolsäure (LA) und Omega-3 Alpha-Linolensäure (ALA) muss der Körper aus der Nahrung beziehen, da er sie nicht selbst herstellen kann. Die für die Ernährung essentielle Omega-6 Linolsäure (LA) wird im Körper in Omega-6 Arachidonsäure (AA) umgewandelt. Die für die Ernährung essentielle Omega-3 Alpha-Linolensäure (ALA) wird im Körper in Omega-3 Eicosapentaensäure (EPA) und Omega-3 Docosahexaensäure (DHA) umgewandelt, wie in Abbildung 1 dargestellt. ALA aus pflanzlicher Nahrung wird jedoch im Körper nicht in ausreichendem Maße in marines EPA und DHA umgewandelt und muss durch die direkte Aufnahme von EPA und DHA marinen Ursprungs kompensiert werden.

 

Die Fettsäuren Omega-6 und Omega-3 werden in den Zellwänden gespeichert. Wenn Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren wie Omega-6 Arachidonsäure (AA), Omega-3 Eicosapentaensäure (EPA) und Omega-3 Docosahexaensäure (DHA) aus den Zellwänden freikommen, werden diese in leistungsstarke lokale „Hormone“ umgewandelt. Diese lokalen „Hormone“ steuern Entzündungsprozesse und reibungslose Muskelkontraktionen im gesamten Körper. Die Produktion dieser lokalen „Hormone“ aus ihren Vorgänger-Fettsäuren AA, EPA und DHA sind entscheidend dafür, ob Ihre Ernährung sich als entzündungshemmend oder entzündungsfördernd erweist. Eine entzündungsfördernde Ernährung über einen langen Zeitraum kann verheerende Folgen für Ihre Gesundheit haben.

 
Die gute Herzgesundheit unter den Eskimos in Grönland ließ Spezialisten vermuten, dass ein hoher Fischanteil in der Ernährung eine schützende Wirkung haben könnte. [28]. Eine Studie über 20 Jahre unter 852 niederländischen Männer mittleren Alters, die mindestens 30 Gramm Fisch pro Woche aßen, zeigte bessere Herzgesundheit im Vergleich mit Männern, die keinen Fisch aßen [29]. Eine Studie über 30 Jahre unter 2.100 Männern in Chicago, die mindestens 35 Gramm Fisch täglich aßen, zeigte ebenfalls bessere Herzgesundheit als unter den Probanden, die keinen Fisch aßen [30]. Einer der wichtigsten Effekte von marinem Omega-3 EPA und DHA aus Fisch für die Herzgesundheit ist deren Fähigkeit, Kammerflimmern und nachfolgenden Herzstillstand in primärer und sekundärer Prävention zu verhindern [31].
 


Abbildung 1.  Der Stoffwechsel von Omega-6 Linolsäure (LA) in Omega-6 Arachidonsäure (AA) und pflanzlicher Omega-3 Alpha-Linolensäure (ALA) in marinem Omega-3 EPA und DHA

Omega-3-Index

Das „Omega-3-Index“ ist der kombinierte Prozentwert der marinen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA aus dem Gesamtwert der im Blut gefundenen Fettsäuren.
 Das Niveau der marinen Omega-3 EPA und DHA sollte möglichst über 8 % (grüner Wert) der gesamten Fettsäuren liegen. Wenn das Niveau unter 4 % sinkt (roter Wert), kann es im Körper zu Problemen bei der Aufrechterhaltung normaler Zell- und Gewebeentwicklung (Homöostase) kommen. Liegt der Wert jedoch unter 8 % (gelber oder roter Wert), könnten Sie von einer Ernährungsumstellung entsprechend unserer Richtlinie „Wie man seine Ernährung umstellt“ profitieren.
Mehr erfahren
Ernährungsziel
0%
4% 8%
12%
Unzureichend
Mittelmäßig
Optimal

Das Niveau von marinem Omega-3 EPA und DHA ist eine wichtige Determinante vieler Gesundheitsprozesse, im Besonderen bei Gesundheitsprozessen bezüglich des Lebensstils. Mehr Informationen zu Omega-3-Niveaus und Krankheiten finden Sie in der wissenschaftlichen Literatur unter Referenznummer [6, 8, 32]. Marine Omega-3 Eicosapentaensäure (EPA) ist die wichtigste in Muskulatur und Leber gefundene Omega-3 Fettsäure, während die marine Omega-3 Docosahexaensäure (DHA) dominant in Augen, Sperma und Großhirnrinde ist. Die Omega-3 Fettsäure DHA ist essentiell für eine normale Funktionsentwicklung von Gehirn und Netzhaut, besonders bei Frühgeborenen. Da DHA essentiell für die vorgeburtliche Hirnentwicklung ist, macht es 40 % der Fettsäuren der Membran-Phospholipide im Hirn aus. Ausreichende Zuführung von DHA wird mit vielerlei Gesundheitsvorteilen in Verbindung gebracht, einschließlich Hirn- und Netzhautentwicklung, Alterungsprozessen, Gedächtnisbildung, synaptischer Membranfunktion, Biogenesefunktion der Lichtrezeptoren sowie Nervenschutz [10, 33, 34].

Omega-6:3-Balance

Die Omega-6:3-Balance wird als das Verhältnis von eicosanoid-produzierender, 20 Kohlenstoffatome langer „pflanzlicher“ Omega-6 Arachidonsäure (AA) zu mariner Omega-3 Eicosapentaensäure (EPA) gemessen. Dieses Verhältnis ist ein ungefährer Ausdruck der Verteilung von mit der Nahrung aufgenommenen pflanzlichen Fettsäuren und solchen, die aus Fisch stammen. Ein Überschuss an pflanzlichen Omega-6 Fettsäuren macht die Ernährung unausgewogen und entzündungsfördernd (Abbildung 2).
Das Verhältnis von Omega-6 (AA) und Omega-3 (EPA) sollte möglichst unter 3:1 liegen (grüner Wert).  Liegt der Wert jedoch über 3:1 (gelber oder roter Wert), könnten Sie von einer Ernährungsumstellung entsprechend unserer Richtlinie „Wie man seine Ernährung umstellt“ profitieren.

 

Mehr erfahren
Ernährungsziel
125:1
9:1 3:1
1:1
Unausgewogen
Halb ausbalanciert
Ausbalanciert

Abbildung 2. Unausgewogene und entzündungsfördernde Ernährung

 

Abbildung 3 zeigt, dass unter den ersten 45.331 in unseren Laboratorien analysierten Probandenproben die Mehrheit eine Omega-6 (AA)/Omega-3 (EPA) Unausgewogenheit aufweist. Eine Verbesserung der Ernährungsgewohnheiten wäre hier ratsam. Diese Schlussfolgerung blieb auch nach der Evaluierung von 400.000 Proben (bis Juni 2019) gleich. 

 

Abbildung 3. Das Omega-6 (AA)/Omega-3(EPA) Verhältnis sollte möglichst unter 3:1 liegen, wie durch die grüne Linie angezeigt wird, die mit dem gewünschten Omega-3 Niveau übereinstimmt.

 

Ein normales Verhältnis von Omega-6 und Omega-3 ist für die Aufrechterhaltung normaler Zell- und Gewebeentwicklung (Homöostase) wichtig und hilft dem Körper, entzündliche Prozesse zu steuern. Diese Fettsäuren sind Vorläufer lokaler „Hormone“ wie Prostaglandine, Leukotriene und Thromboxan, die Entzündungsprozesse und reibungslose Muskelkontraktion und -entspannung regulieren.
 
Bei vielen mit einem bestimmten Lebensstil assoziierten Gesundheitsproblemen wurde ein Ungleichgewicht von Omega-6 und Omega-3 Fettsäuren festgestellt. Mehr Informationen zu Omega-6-/Omega-3-Ungleichgewicht und Krankheiten finden Sie in der wissenschaftlichen Literatur unter Referenznummer [7, 12, 16]. Eine ausgewogene und entzündungshemmende Ernährung mit Omega-6 und Omega-3 Fettsäuren ist äußerst wichtig für die Gesundheit von Schwangeren und deren Babys, da die Entwicklung des Gehirns und des Nervensystems des Babys eine große und ausgewogenen Menge Omega-6 und Omega-3 Fettsäuren benötigt, die aus der Ernährung der Mutter stammen müssen [35, 36]. Ein gutes Gleichgewicht zwischen Omega-6 und Omega-3 Fettsäuren unterstützt die mentale Gesundheit und die Nervenfunktionen, ein gesundes Herz und einen gesunden Kreislauf, Magen-, Darm- und Lungenfunktion und sogar eine gesunde Haut (siehe Forschung, Inhouse-Entwicklungsprojekte).

Abbildung 4. Ausgewogene Ernährung

Arachidonsäure(AA)-Index

Ihr AA-Index zeigt den Wert der Omega-6-Fettsäure Arachidonsäure (AA). Omega-6 ist eine Familie essentieller Fettsäuren, die der menschliche Körper nicht selbst herstellen kann. Diese Fettsäuren müssen also über die Ernährung aufgenommen werden. Neuzeitliche Ernährung hat einen großen Überschuss an Omega-6 Linolsäure (LA), die die anschließende Produktion der übrigen Omega-6-Fettsäuren auf optimale Werte im Körper reguliert. Wegen des ernährungsbedingten Überschusses an Omega-6 (LA) werden diese optimalen Werte nur geringfügig von Ernährungsänderungen wie der Einnahme von BalanceOil oder anderen Nahrungsergänzungsmitteln beeinflusst. 
Mehr erfahren

 
Ernährungsziel
0
4.5 6.5
9.5 12.5
25
Unzureichend
Mittelmäßig
Optimal

Die Arachidonsäure (AA) ist die wichtigste Omega-6-Fettsäure für Ihren Körper. Sie ist der Ausgangspunkt für die Herstellung lokaler Gewebshormone wie Prostaglandine, Thromboxane und Leukotriene, die von Omega-6, angeregt wird. Diese Gewebshormone sind an Entzündungen beteiligt und eine der Hauptursachen für Schmerzen. Entzündungen sind physiologische Prozesse und eine Reaktion auf Infektionen oder Verletzungen. Die allgemeine Funktion akuter Entzündungen ist der Schutz des Körpers vor Schäden infolge einer fortschreitenden Infektion oder einer Verletzung. Eine dauerhafte (chronische) Entzündung kann dem Körper schaden. 
Der AA-Index zeigt den gemessenen Wert der Omega-6-Fettsäure Arachidonsäure (AA) als Prozentsatz der insgesamt gemessenen Fettsäuren. Gute Durchschnittswerte liegen im Bereich von 6,5 bis 9,5 %. Der optimale Zielwert liegt bei 8,3 %. Der AA-Spiegel einer Person ist genetisch bedingt und kann unter 5 % liegen (im gelben oder orangenen Bereich der Skala) oder über 10 % (im gelben oder roten Bereich der Skala). Die erste Gruppe sollte die Einnahme von Lebensmitteln wie Eiern und Fleischprodukten von mit Getreide gefütterten Hühnern mit hohem Arachidonsäuregehalt erhöhen, während die zweite Gruppe diese Lebensmittel eher meiden sollte.  
Der AA-Anteil spielt in verschiedenen unserer Berechnungen eine Rolle und wenn Ihr Wert unter 5 % oder über 12 % liegt, hat dies einen negativen Effekt auf einige der in den Testergebnissen dargestellten Werte.

 


Abbildung 5. Der Zielwert von Arachidonsäure in % ist 8.3 %  

Abbildung 5 zeigt, dass die Mehrheit der 42.489 Personen, deren Proben in unserem Labor analysiert wurden, eine optimale AA-Bildungseffizienz besaß. Zum gleichen Endergebnis kam die Auswertung von 369.000 Proben bis April 2020.

Ein niedriger AA-Spiegel kann die Folge einer gestörten Enzymaktivität bei der Synthese von AA (Abbildung 1) oder einer unzureichenden Einnahme von Omega-6-Linolsäure (LA) aufgrund einer fettfreien oder stark fettarmen Kost sein. Ein niedriger AA-Spiegel kann zu häufigeren Infektionen und verzögerter Wundheilung führen [37, 38].

Zellmembran-Fluidität

Das Verhältnis zwischen gesättigten Fettsäuren und den marinen essentiellen Omega-3 Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) weist auf die Fließfähigkeit von Zellmembranen hin. Je gesättigter die Fette in der Membran sind, desto fester ist sie. Je mehr mehrfach ungesättigte Fette in der Membran vorkommen, desto flüssiger ist sie. Diese Kennzahl sollte unter 4:1 liegen. Liegt der Wert jedoch über 4:1 (gelber oder roter Wert), könnten Sie von einer Ernährungsumstellung entsprechend unserer Richtlinie „Wie man seine Ernährung umstellt“ profitieren.
 
Mehr erfahren

 
Ernährungsziel
25:1
9:1 4:1
1:1
Unzureichend
Mittelmäßig
Optimal

Abbildung 6 zeigt; dass unter den ersten 45.329 in unseren Laboratorien analysierten Probandenproben die Mehrheit bezüglich der „Zellmembran-Fluidität“ ein Ungleichgewicht aufweist. Eine Verbesserung der Ernährungsgewohnheiten wäre hier ratsam. Diese Schlussfolgerung blieb auch nach der Evaluierung von 400.000 Proben (bis Juni 2019) gleich.

 

Abbildung 6. Die Zellmembran-Fluidität sollte möglichst unter 4:1 liegen.

 

Die Zusammensetzung und der Strukturaufbau der Zellwände ist von großem Belang für die Zellgesundheit und damit für die Gesundheit des gesamten Körpers. Einerseits müssen die Zellwände fest genug sein, um einen soliden strukturellen Zellaufbau zu gewährleisten. Andererseits muss eine Zellwand flüssig genug sein, um die Anfuhr von Nährstoffen und die Abfuhr von Abfallstoffen zu erlauben und den freien Fluss von Zellrezeptoren in der Zwischenschicht der Phospholipide zuzulassen. Zellrezeptoren in der Zwischenschicht der Phospholipide fungieren als Platzhalter oder „Andockstationen“ für Hormone und andere bioaktive Nährstoffe, die das Zellleben beeinflussen. Ein Beispiel hierfür sind Cholesterol-Partikel, die Fettsäuren und andere Fettverbindungen von der Leber in die Zellen transportieren. Das gelbe Protein auf der Cholesterol-Partikel (Abbildung 7) verbindet sich mit dem Rezeptor an der Zellwandoberfläche, um die Zelle mit Fettsäuren und anderen Fettverbindungen zu versorgen. Im Idealfall „treiben“ die Zellrezeptoren auf der Zellwandoberfläche so frei wie ein Boot auf dem Wasser.

 

Abbildung 7. Frei treibende Zellrezeptoren und ein Cholesterol-Partikel, die Fettsäuren und andere Fettverbindungen über das Blut von der Leber in alle Körperzellen transportiert.

Mentale Stärke

Das Verhältnis zwischen Omega-6 Arachidonsäure und den Omega-3 essentiellen Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) spiegelt das Wohlbefinden wider. Diese Kennzahl sollte unter 1:1 liegen. Liegt der Wert jedoch über 1:1 (gelber oder roter Wert), könnten Sie von einer Ernährungsumstellung entsprechend unserer Richtlinie „Wie man seine Ernährung umstellt“ profitieren.
Mehr erfahren
Ernährungsziel
6:1
3:1 1:1
0.5:1
Unzureichend
Mittelmäßig
Optimal

Abbildung 8 zeigt, dass unter den ersten 45.331 in unseren Laboratorien analysierten Probandenproben die Mehrheit bezüglich der „Mentale Stärke“ ein Ungleichgewicht aufweist. Eine Verbesserung der Ernährungsgewohnheiten wäre hier ratsam. Diese Schlussfolgerung blieb auch nach der Evaluierung von 400.000 Proben (bis Juni 2019) gleich.

 

Abbildung 8. Die Mentale Stärke sollte möglichst unter 1:1 liegen.

 

Die Abbildung unten zeigt, dass die Reduzierung dieser Kennzahl eine Anzahl Faktoren beeinflusst, die in erheblichem Maße mit Wohlbefinden und Gemütszustand in Verbindung stehen [39]. Es gibt hinreichende Beweise dafür, dass ein Ungleichgewicht im Fettsäurenprofil Depressionen auslösen kann [40, 41]. Marine Omega-3 EPA und DHA können auch als Stimmungsstabilisatoren in Erscheinung treten [42, 43].

Die tägliche Verabreichung von 3 Gramm marinem Omega-3 EPA und DHA über drei Monate verminderte Gefühle von Ärger und Angst unter Drogenabhängigen entscheidend im Vergleich zur Placebogruppe [44]. Mehrere klinische Studien zeigen, dass die kognitive Leistung mit einer Steigerung des Verzehrs von entzündungshemmendem, marinem Omega-3 EPA und DHA zunimmt [45, 46, 47]. Kindheit und Alter sind zwei kritische und sensible Lebensphasen, in denen die Versorgung mit marinem Omega-3 (EPA und DHA) entscheidend für eine gute Hirnfunktion ist. In diesen Phasen wird ein Omega-3-Mangel mit Lern- und Gedächtnisdefiziten sowie schlechtem Gemütszustand assoziiert.
 
Der möglicherweise dahinter liegende Mechanismus kann wie folgt beschrieben werden: Wenn die Neuronen mit Neurotransmittern stimuliert werden, werden sowohl marines Omega-3 EPA und DHA als auch Omega-6 Arachidonsäure (AA) aus Membran-Phospholipiden freigesetzt und im Gehirn verstoffwechselt, was eine Reihe von bioaktiven Verbindungen wie Prostaglandine, Thromboxane, Leukotriene, Lipoxine, Resolvine und Protectine einschließlich Neuroprotectin D1 aus freiem DHA zur Folge hat. Diese bioaktiven lokalen „Hormone“ können verschiedene Pfade, die mit Neurotransmittern wie Serotonin und Noradrenalin in Verbindung gebracht werden, die die Herzkontraktionsrate beeinflussen, mit Acetylcholin, das auf das Konzentrationsvermögen einwirkt, und mit Dopamin, das Einfluss auf das belohnungsgesteuerte Lernen im Gehirn ausübt, modulieren und beeinflussen [48, 49, 50].